Zum Inhalt springen

Hauptamtliche Lehrkraft für elementare Musikpädagogik und Gitarre gesucht

20. November 2019

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

hauptamtliche Lehrkraft

für elementare Musikpädagogik und Gitarre

Ihr Aufgabengebiet:

  • Grundstufenunterricht in der elementaren Musikpädagogik im gesamten Kreisgebiet
  • Instrumentaler Einzel- und Gruppenunterricht in allen Bereichen vom frühinstrumentalen Unterricht bis zur Studienvorbereitung
  • Kooperationen mit Schulen, Kitas und anderen Bildungsträgern

Unsere Erwartungen:

  • ein pädagogischer oder künstlerischer Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation
  • die Bereitschaft, gerne im Team zu arbeiten
  • Erfahrungen in der Ensembleleitung und in Kooperationen sind von Vorteil
  • Führerschein der Klasse 3 bzw. B und die Bereitschaft, den privateigenen PKW bei der Durchführung der genannten Aufgaben gegen Zahlung einer Kilometerentschädigung einzusetzen

Unser Angebot:

  • ein Dauerarbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit einem Beschäftigungsumfang von zunächst 14 Unterrichtsstunden zuzüglich Ferienüberhang, ein Ausbau ist voraussichtlich möglich
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 9b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • alle Zusatzleistungen des öffentlichen Dienstes (wie z. B. leistungsorientierte Bezahlung, zusätzliche Altersversorgung, Weihnachtsgeld)
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • die Möglichkeit zur regelmäßigen Teilnahme an internen oder externen Fortbildungen
  • ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit verschiedensten Angeboten (u. a. auch Kindernotfallbetreuung)

Der Kreis Plön möchte, dass sich die Menschen im Kreis gleichermaßen respektiert und vertreten fühlen. Die Vielfalt unserer Gesellschaft sollte sich daher auch in unserer Kreisverwaltung widerspiegeln.

Selbstverständlich sind Frauen und Männer in gleicher Weise für diese Aufgabe geeignet. Beim Kreis Plön besteht ein Frauenförderplan.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Sie sprechen gut deutsch und eine andere Muttersprache? Dies wäre für uns eine Bereicherung!

Für weitere Auskünfte zu der Stelle steht Ihnen der Leiter der Kreismusikschule, Herr Deimling, unter der Telefonnummer 04522/7478-35 sehr gerne zur Verfügung.

Sie sind interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Diese senden Sie bitte bis zum 15.12.2019 an den Kreis Plön • Personalabteilung • Hamburger Str. 17/18 • 24306 Plön oder per E-Mail im PDF-Format an bewerbung@kreis-ploen.de.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen keine Eingangsbestätigung versenden. Aus den gleichen Gründen werden wir Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Besetzungsverfahrens auch nicht zurücksenden. Daher empfehlen wir Ihnen – sofern Sie sich nicht per E-Mail bewerben – keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden wir nach Abschluss des Auswahlverfahrens nach Ablauf einer angemessenen Frist datenschutzgerecht vernichten.

Kreismusikwettbewerb im Jubiläumsjahr mit Teilnehmerrekord – Preisträgerkonzert am 20.11.

16. November 2019

Am kommenden Mittwoch präsentiert die Kreismusikschule Plön ein Konzert mit Spitzenleistungen im Plöner Prinzenhaus. Am Mittwoch, 20. November spielen Preisträger des diesjährigen Kreismusikwettbewerbs ab 18.30 Uhr im Gartensaal des Plöner Prinzenhauses anlässlich der Preisverleihung. Der Eintritt ist frei.
In seinem zehnten Jahr konnte der Kreismusikwettbewerb der Kreismusikschule Plön einen Teilnehmerrekord verzeichnen. Von 9 bis 16 Uhr spielten heute 33 junge Musikerinnen und Musiker in 28 Wertungen in den Kategorien Violine, Querflöte, Klavier und Kammermusik im Plöner Prinzenhaus. Die Jury (Franz-Michael Deimling, Mareike Heyer, Peter Lohse, Dorothea Meyer und Helga Zurstraßen) konnte acht zweite Preise, acht erste Preise und zwölf erste Preise mit Auszeichnung vergeben. Im Einzelnen sind dies:

Kategorie Violine
Zweiter Preis: Friederike Wegner (Lehrkraft: Isabel Morey Suau).
Erster Preis: Dietlind Kraus, Jade Elisa Zatkos, Candace Gibbs, Amelia Fellows Morey, Sonja Mitschke (alle bei Lehrkraft: Isabel Morey Suau).
Erster Preis mit Auszeichnung: Max Rössner, Tilda Rössner, Elisabeth Kramer (alle bei Lehrkraft: Isabel Morey Suau)

Kategorie Querflöte
Erster Preis mit Auszeichnung: Victoria Baden, Uliana Somina, Martha Lippross (alle bei Lehrkraft: Gesa Wecker).

Kategorie Klavier
Zweiter Preis: Dörte Kallsen (Lehrkraft: Dorothee Berndt), Matthies Kallsen, Till Lindenau (beide bei Lehrkraft: Larissa Heinke)
Erster Preis: Leo Ahrens (Lehrkraft: Larissa Heinke)
Erster Preis mit Auszeichnung: Maybritt Kiefer (Lehrkraft: Larissa Heinke), Alisa Hoppe (Lehrkraft: Marina Dethlefsen).

Kategorie Kammermusik
Zweiter Preis
– Duo Flöte/Klavier Caroline und Anna Meyer (beide bei Lehrkraft: Alexandra Hoppe)
– Klavierduo Caroline und Anna Meyer (beide bei Lehrkraft: Alexandra Hoppe)
– Violinduo Dietlind Kraus und Jade Elisa Zatkos (beide bei Lehrkraft: Isabel Morey Suau),
– Flötenquartett Martha Lippross, Lucie Benediktova, Jenny Guo und Anna-Maria Mettke (Lehrkraft: Gesa Wecker).

Erster Preis
– Violintrio Max Rössner (Lehrkraft: Isabel Morey Suau), Finley Graf (Lehrkraft: Isabel Morey Suau) und Nikolai Helle (Lehrkraft: Michaela Freitag),
– Flötenquartett Martha Lippross, Ida Lorenz, Bruno Klepper und Lola Rösch (alle bei Lehrkraft: Gesa Wecker).

Erster Preis mit Auszeichnung
– Violinduo Amelia Fellows Morey und Elisabeth Kramer (beide bei Lehrkraft: Isabel Morey Suau),
– Flötenquintett Uliana Somina, Kaja Günther, Can Telli, Laura Samodovs und Tessa Braun (alle bei Lehrkraft: Gesa Wecker),
– Flötentrio Victoria Baden, Amelia Schalhorn und Uliana Somina (alle bei Lehrkraft: Gesa Wecker),
– Flötenduo Victoria Baden und Lucie Benediktowa (beide bei Lehrkraft: Gesa Wecker).

Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern ganz herzlich.

Am kommenden Mittwoch, dem 20. November findet um 18.30 Uhr im Prinzenhaus die Preisverleihung mit Preisträgerkonzert statt. Der Eintritt ist frei. Das Programm bietet einen Ausschnitt aus den vielseitigen Wettbewerbsbeiträgen.

Herbstkonzert der Klavierklasse Larissa Heinke in Preetz

13. November 2019

Auch in diesem Jahr können alle Musikliebhaber den herbstlichen Nachmittag gemütlich verbringen und in vielseitigen Klavierklang eintauchen.
Die Kreismusikschule Plön lädt zu einem Herbstkonzert am Sonntag, den 17.11.2019 um 15.00 Uhr ein. Das Konzert findet in der Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Preetz statt.
Die jungen leidenschaftlichen Pianisten der Klavierklasse Larissa Heinke sind zwischen 8 und 19 Jahre alt und freuen sich schon, ihr erarbeitetes Können in einem neuem abwechslungsreichen Programm zu präsentieren. Sie haben so viel Spaß und Freude am Klavierspielen, was sie gerne mitteilen.
Von kleinen Anfängerbeiträgen (da wo alles anfängt) bis zur anspruchsvollen Klassik (wohin es gehen kann) ist alles dabei. Dieses Mal erwartet die Zuhörer nicht nur berühmte Meisterwerke wie die Klaviersonate Nr. 8 Op. 13 in c-Moll von Ludwig van Beethoven (1770–1827), die unter dem Namen Pathétique bekannt ist, so wie die Ballade Nr. 1 Op. 23 in g-Moll von Frédéric Chopin (1810 – 1849). Es dauerte vier Jahre (1831-1835), bis sie vollendet war. Diese Ballade ist das erste Instrumentalwerk in der Musikgeschichte mit diesem Titel. Darin findet sich eine perfekte Übereinstimmung zwischen Titel und Inhalt.
Auch zeitgenössische Musik, wie Golliwogg’s cakewalk aus Children’s Corner von Claude Debussy`s (1862 – 1918) und die dynamisch-rhythmische Toccata Es-Moll, Op. 11 von Aram Chatschaturjan  (1903 -1978) mit anschließendem – Fluch der Karibik von Klaus Badelt – in virtuoser Verfassung arrangiert von Jarrod Radnich, bieten spannende Unterhaltung.
Spaßig geht es mit Clowns, Opus 39 Nr. 20 von Dmitrij Kabalewsky (1904 – 1987), March,Op. 65, No. 10 von Sergei Prokofjew (1891–1953) und italienische Polka von Sergei Rachmaninow (4-händig) zu.
Zur Entspannung zwischendurch sorgen romantische Werke wie Venezianisches Gondellied Op. 30 No. 6 von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847), oder Etüde-tableau Op.33, No.8 von Sergei Rachmaninow (1873 – 1943), so wie Film- und populäre Unterhaltungsmusik.
Außerdem spielen Schüler eigene Kompositionen und zeigen ihre Kreativität und Lust auf mehr.
Falls jemand (ob Kinder oder Erwachsene) Interesse an den Klavierspielen entdeckt haben sollte, kann eine kostenlose Probestunde mit Larissa Heinke direkt nach dem Konzert vereinbaren.In der Pause gibt es Kaffee und selbstgebackene Kuchen.
Der Eintritt ist frei.

Spektakuläres Chorkonzert mit Liedern von Mikis Theodorakis im Prinzenhaus

31. Oktober 2019

Am Mittwoch, dem 30. Oktober 2019 erwarteten die Besucherinnen und Besucher des Plöner Prinzenhauses um 19 Uhr ganz besondere Klänge. Der Chor „Hohes C“ der Kreismusikschule Plön unter der Leitung von Yvonne Crössmann hatte sich für dieses Konzert ein ganz außergewöhnliches Programm vorgenommen. Die persönliche Bekanntschaft von Mikis Theodorakis und Erik Kross führte zu diesen Arrangements für Chor und Begleitung.
In der Instrumentation von Erik Kross (Piano und Santuri) spielten Mareike Heyer (Violoncello), Peter Lohse (Gitarre und Mandoline), Göran Schade und Roman Garske (Percussion), Walter Baur (Kontrabass).
Die meisten Konzertbesucher waren bereits eine halbe Stunde vor Beginn im Prinzenhaus und erlebten eine großartige Aufführung. Der Gartensaal platzte aus allen Nähten – die Türen zum Vestibül mussten geöffnet werden, damit dort noch zahlreiche Gäste dem Konzert wenigstens im Stehen lauschen konnten!

Prinzenhauskonzert am 25.9.

20. September 2019

Die Prinzenhauskonzerte der Kreismusikschule Plön haben sich mittlerweile zu einer Konzertreihe entwickelt. Seit mehreren Jahren geben Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Plön jeweils an einem Mittwochabend ein Konzert im Gartensaal. Am kommenden Mittwoch, 25.9.2019 lädt die Kreismusikschule wieder zu einem Prinzenhauskonzert ein. Um 18.30 Uhr spielen Schülerinnen und Schüler der Klassen Dorothee Berndt (Klavier), Gabi Hubrich (Violine) und Ute Pauleit (Viola und Violine) spielen Werke von Vivaldi, Mozart, Beethoven, Chopin und anderen. Der Eintritt ist frei.

KBB: Neue moderne Big Band spielt Soul, Funk und Jazz

18. September 2019

Kreisweites Projekt der KMS Plön startet
Zum 25.09.2019 startet die Kreismusikschule Plön ein Big- Band-Projekt in Kooperation mit der Gesellschaft zur Förderung des traditionellen Jazz e.V. Eine erste Infoveranstaltung findet im Förderzentrum Plön (Schiffsthal) um 19 Uhr statt.

Instrumentalisten gesucht
Für das neue Projekt sucht die KMS Instrumentalisten jeglichen Alters, die bereits über Grundfertigkeiten auf einem Big-Band-Instrument verfügen. Mitmachen kann somit jeder im Alter von 10 bis 80. Ob E-Bass, Saxophon oder Trompete – jeder Musikbegeisterte ist eingeladen!

Landrätin übernimmt Schirmherrschaft
Unterstützung für das ambitionierte Projekt erhält zudem die Kreismusikschule von prominenter Seite. So konnte die Landrätin, Frau Stephanie Ladwig gewonnen werden, die Schirmherrschaft für die neue Big Band zu übernehmen.

„Die KBB ist keine neue Partei – es ist unser neues Big-Band-Projekt“, erläutert Franz-Michael Deimling, der Leiter der Kreismusikschule Plön. „ Zum Mitmachen sind kreisweit alle Jazzfans eingeladen, die schon über Erfahrungen auf ihrem Instrument verfügen und in einem fortschrittlichen Ensemble mitmachen möchten“, Weiter führt er aus, daß das neue Angebot überregional eine Lücke schließen soll und sich neben Musikern und Musikerinnen jeden Alters gerade auch an Hobbymusiker und Semi-Profis richtet, die dem jugendlichen Alter entwachsen sind und in einem qualifizierten Ensemble mitwirken möchten. „Das neue Ensemble, das wir in Kooperation mit der Gesellschaft zur Förderung des traditionellen Jazz e.V. ins Leben rufen, ist durch die kreisweite Anlage bei uns eine Novität und soll für alle Big-Band-Begeisterte eine attraktive Möglichkeit zum gemeinsamen Musizieren darstellen und steht somit nicht in Konkurrenz zu bereits bestehenden Ensembles“. Die Leitung der KBB übernimmt Bertram Grafendorff. Der Musikdozent verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Ensemble- und Big-Band-Leitung.

Interessenten können sich via eMail melden unter: kbb@kms-ploen.de, oder per Telefon: 04522 / 747820

->Artikel vom 19.9.19 im Ostholsteiner Anzeiger.

Prinzenhauskonzert zum Tag des offenen Denkmals

29. August 2019

IMG_2208Als musikalischer Ausklang zum Tag des offenen Denkmals veranstaltet der Verein Prinzenhaus zu Plön e.V. gemeinsam mit der Kreismusikschule Plön ein Konzert im Plöner Prinzenhaus. Am Sonntag, 8. September 2019 spielen preisgekrönte Schülerinnen und Schüler von Marina Dethlefsen (Klavier) und Gesa Wecker (Querflöte) um 17 Uhr im Gartensaal. Das Programm steht hier zur Verfügung.
Der Eintritt ist frei.

%d Bloggern gefällt das: